Balsamico di Modena I.G.P. White Label 250ml

  • Im Angebot
  • Normaler Preis €24,90
  • Einzelpreis €9,96pro100ml
  • Inhalt: 250ml
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Balsamico di Modena I.G.P. White Label

8 Jahre gereifter in Eichenfässern gelagerter Balsamessig, invecchiato (gereift) aus der Acetaia Sereni, 250 ml in der Glasflasche.

 

Sereni verwendet für den wertvollen Balsamico eigene Flaschen mit Prägung im Glas "Acetaia Sereni". Die Flasche wird im Geschenkkarton geliefert.

Dichte: 1,3

Säure: 6 %

I.G.P.: Ein mit dem IGP-Siegel ausgezeichnetes Erzeugnis bezieht sich auf ein landwirtschafltiches Produkt oder ein Lebensmittel, deren Qualitäten und Merkmale mit dem jeweiligen geografischen Gebiet verbunden sind.

Verwendung: Dank seiner Dickflüssigkeit findet dieser Balsamico beste Verwendung in der Küche auf kalten Platten, Salatsaucen oder direkt am feinen Eis, Parmesan-Käse oder zu Erdbeeren.

Herstellung: Dieser Balsamico, hergestellt aus einer Mischung aus gekochtem Traubenmost und Essig aus sehr alten Weinen, zeichnet sich durch ein exzellentes Gleichgewicht von Süße und Säure aus. Der langjährige Reifeprozess fand bei diesem außergewöhnlichen Balsamico durch Lagerung in Eichenbarriques statt.

 

Zutaten: eingekochter Traubenmost, Weinessig, enthält Sulfite.

Sulfite: Die in geringem Umfang enthaltenen Sulfite sind auf natürliche Weise beim Gärungsprozess entstanden.

Erzeuger: Das landwirtschaftliche Familienunternehmen Sereni hat bereits 1962 die Balsamicoherstellung nach überlieferter Tradition der Region Emilia Romagna übernommen und ist seit Jahren auf die Herstellung edler Tradizionale spezialisiert. Dieser Essig ist ein seltenes Produkt, das in der ganzen Welt von echten Feinschmeckern hoch geschätzt wird. Die abgelegene Acetaia von Signor Sereni gehört zum Ort Marano, wenige Kilometer von Vignola und nicht weit vom Fluss Panaro entfernt. Die Acetaia Sereni ist eine der wenigen, die den vollständigen Herstellungsprozess, vom Anbau der eigenen Trauben, bis hin zur Abfüllung selbst durchführen. Zwischen dem Grün der Weinreben und der Obstgartenanlage kennt dieses „Tal der Kirschen“ keine Industrieverschmutzung. Das unveränderliche Aufeinanderfolgen der Jahreszeiten dient seit Jahrhunderten der natürlichen Herstellung und dem Reifeprozess eines außerordentlichen Balsamicos. In einem ländlichen Gebäude, das sich der ständigen Herstellungsexpansion anzupassen vermag, reihen sich die mit gekochtem Traubenmost gefüllten Fässer auf. Die etwa einhundert Fässer beinhalten die Ernten des „Trebbiano modenese“ und des „Trebbian di Spagna“, die in privaten Weinbergen reiften und dann nach einem sanften Pressvorgang unverzüglich in Kesseln eingekocht wurden. Erst nach einem oder mehreren Jahren wird das Produkt den Fässern entnommen, um es in die Batterien umzufüllen und dort den endgültigen Reifevorgang des Balsamicos zu vollenden. Diese Batterien bestehen aus verschiedenen Holzsorten (Eiche, Maulbeerbaum, Kirschbaum, Esche, Kastanienbaum, Akazie und einigen aus Wacholder). Ab jetzt liegt die Komplexität an Aromen in den Händen der Familie Sereni, mit ihrer jahrzehntenlangen Erfahrung. Die lange Reise des Balsamicos wird nunmehr von vielen, kleinen familiären Geheimnissen begleitet.